Startpunkt ist an diesem Tag ein "Parkplatz" an der Straße "Im Aap" in Schermbeck.


Ein Schubverband mit Kohle fährt gerade vorbei.


Die Gahlener Brücke, über die führt die Straße "Im Aap".


Blickrichtung Westen.


Blickrichtung Osten.


Einer der landschaftlich schöneren Abschnitte.


Nicht fragen. Ich weiß es auch nicht. :-)


Eine Treppe ins Nichts...


Und ein Kanu-Anleger.


Hier führt eine Rohrleitung unter dem Kanal hindurch. Ein sogenannter Düker.


Na, da hat die Ente das piefige Verbotsschild des Campingplatzbetreibers wohl nicht gelesen...


Hier residiert einer der vielen Kanu-Vereine.


Die Östricher Brücke. Darüber führt der "Brückenweg".


In 2019 war die Plage sehr groß.


Ein Biergarten direkt am Kanal! Vormittags leider geschlossen.


Offenbar kann man auch Schiffstouren über den Kanal machen.


Ein weiterer Dauercampingplatz.


Auch hier gibt es einen Planetenweg.


Die Lippeauen.


"Stromschnellen" auf der Lippe.


Die A31-Brücke mit...Überraschung!...der Autobahn A31 drüber.


Es wird wohl irgendeinem Zwecke dienen...


Ein weitere Kanuverein.


Die Hardter Brücke. Wir haben die Stadtgrenze von Dorsten erreicht. Darüber führt die "Fährstraße".


Blickrichtung Westen.


Und noch ein Kanuverein.


Und ab hier geht es zurück.


Hier am Kanal gibt es viele Kirschenbäume. Leider stehen die so ungünstig an der Deichflanke, dass ich da nicht herangekommen bin.


Baden möchte ich hier nicht, obwohl das viele andere Leute machen.


Erpel zur Ente "Was will der dicke Mann hier?" :-)


Da hinten irgendwo ist die "Florawelt".


Wahnsinn. Ich habe tatsächlich mal einen Menschen getroffen!


Endlich am Ziel.


Da habe die Gahlener mal an erschöpfte Wanderer gedacht.


Blickrichtung Westen.


Blickrichtung Osten.