Knotenpunkt des "Milchradwegs" zwischen Hünxe und Schermbeck.


Endlich mal ein "legaler" Parkplatz am Kanal. :-)


Blick von der Hünxer Brücke auf den Kanal.


Von der Hünxer Brücke auf die Schleuse Hünxe.


Blickrichtung Osten.


Blickrichtung Westen.


Auf dem Weg zur Schleuse.


So kann man sich günstig ein Baggerschiff zusammenbasteln. Ponton, Raupenbagger drauf. Fertig. :-)


Links Zugang zur kleinen, rechts Zugang und Hubtor der großen Schleusenkammer.


Wie bei jeder Schleuse so auch hier: Im Bereich der Schleuse kann man nicht direkt am Kanal laufen.


Bergseitigs Hubtor der groeßen Schleuse.


Gegengewichte (das sind geriffelten Teil oben) oben = Tor unten.


Graffity des Templerordens? Nein, die Bäume sind demnächst wohl fällig. Im wahrsten Sinne des Wortes.


Talseitiges Hubtor der großen Schleusenkammer.


Blick auf den talseitigen Zugang der großen Schleusenkammer.


Das talseitige Hubtor der großen Schleusenkammer im geschlossenen Zustand.


Im Hintergrund das geöffnete bergseitige Hubtor der großen Schleusenkammer.


Zugang zur kleinen Schleusenkammer, rechts das Pumpenhaus.


Das talseitige Hubtor der großen Schleusenkammer beginnt hochzufahren.


Die kleine Schleusenkammer. Im Vordergrund das geschlossene talseitige Tor.


Linke Kanalseite. Hier gehts Richtung Rhein.


Von links nach rechts: Pumpenhaus, talseitiges Hubtor große Schleusenkammer, Betriebsstand kleine Schleusenkammer.


Nicht fragen, was das mal für ein Tier war...


Ein schwimmender Steg für Kanuten und Sportboote.


Eine der vier Bänke, die ich bis jetzt am Kanal gesehen habe.


Die Krudenburger Behelfsbrücke, mit der L1 "Dinslakener Straßen" oben drauf.


Die Überreste der alten Brücke.


Auf dem alten Brückenkopf.


Blickrichtung Westen.


Wir nähern uns der Hünxer Schleuse nun von der rechten Kanalseite aus.


In der Mitte das Pumpenhaus. Hier wird der Wasserverlust des bergseitigen Kanals durch den Schleusenvorgang wieder ausgeglichen. Wenn man das nicht machen würde, wäre das Kanalsystem irgendwann leergelaufen.


Blick über das talseitige Tor der großen Schleusenkammer auf das bergseitige Tor.


Tor ist dicht...


...geht auf...


...Schiff kommt heraus....


...und schwimmt dann Richtung Rhein.


Warum müssen kleine Hunde immer so nervig sein? Der wollte gar nicht wieder weg. :-)


Einer der vielen Überläufe. Hat auch schon besserer Tage gesehen. Wie so vieles am Kanal.


Die Hünxer Brücke mit der L463 "Gahlener Straßen" oben drauf.


Ja, da frage ich mich auch immer noch, was das sein soll...


Die Bühler Brücke. Oben drauf die Straße "Bühlenstege".


Manchmal ist man am Kanal nicht alleine. Aber meistens.


Blickrichtung Westen.


Nicht jede Brücke zeigt so schön, wer sie erschaffen hat.


Die Nummer 66 zeigt die am Kanal verlaufende Öl-Pipeline an.


Und zurück an der Hünxer Brücke. Vorsicht, ab hier ist man wieder auf dem Radar der "Machine" (Insider.)


Und wieder am Startpunkt angelangt.